Förstina Sprudel eröffnet die Apfel-Keltersaison

Bestes Streuobst aus der Region wird zu Direktsaft für die Förstina Apfel-Landschorle

 

Eichenzell-Lütter. Traditionell in der letzten Septemberwoche eröffnet der Mineralbrunnen Förstina Sprudel in Eichenzell-Lütter die Keltersaison für heimische Äpfel. Eine kleine Besonderheit, denn kaum ein Brunnenunternehmen leistet sich heute noch den „Luxus“, Streuobst aus der Region selbst zu keltern.

 

„Es ist eine Tradition, die sich über die Jahrzehnte gehalten hat“, sagt Ulrich Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter von Förstina Sprudel. Auch wenn es sich betriebswirtschaftlich gesehen attraktiver darstellen würde, auf Halbprodukte von spezialisierten Keltereien zurück zu greifen, sieht man bei Förstina das Prinzip „Aus der Region, für die Region“ als verpflichtend an. Das Obst stammt aus Streuobstbeständen der Rhön, aus Thüringen sowie dem Einzugsbereich verschiedener Obsthändler – also eben jenem Bereich, indem der Mineralbrunnen wiederum seine Mineralwässer, Schorlen und Brunnensüßgetränke absetzt.

 

Auch die Qualität spielt eine entscheidende Rolle: „Förstina Sprudel hat als erster Brunnenbetrieb aufgrund seiner Kombination mit der eigenen Kelterei eine Apfelschorle aus Direktsaft produziert. Die Idee war damals, auf diesem Weg einen Qualitätsvorsprung zu den weiteren Wettbewerbsprodukten zu erhalten. Und dies ist auch gelungen! Apfelsaft, frisch gepresst, entfaltet einen deutlich besseren Geschmack im Vergleich zu Saftkonzentraten, wie es die meisten Hersteller für ihre Schorlen verwenden“, erklärt Marketingleiter Peter Seufert. Inzwischen habe sich dieses Herstellungsverfahren in der Branche verbreitet und werde von mehreren Betrieben angewendet.

 

„Diese Historie veranlasst uns, den Keltereibetrieb aufrecht zu erhalten, denn er unterstreicht unsere Kompetenz in Sachen hochwertiger Erfrischungsgetränke“, erklärt Ulrich Ehrhardt. Pro Jahr werden – je nach Erntelage – über 1.000 Tonnen Kelteräpfel zu Apfelschorle verarbeitet. Die Annahme von Kelteräpfeln startet bei Förstina-Sprudel (Rhönstraße 48, Eichenzell-Lütter) am 21. September 2015. Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 12.30 bis 16.30 Uhr werden ausschließlich reife und frische Äpfel angenommen. Die angelieferte Menge wird sofort gegen Barzahlung angekauft. Mehr Infos gibt es unter www.foerstina-sprudel.de oder Telefon (06656) 57-0.

Annahme von Kelteräpfeln

Apfelannahme 2015

Bestes Streuobst aus der Region für unsere Apfel-Landschorle.
Annahme von Kelteräpfeln ab 21.09.2015

Montag bis Freitag 9 – 12 Uhr und 12.30 – 16.30 Uhr.

Wir nehmen ausschließlich reife und frische Äpfel an.

Die angelieferte Menge wird sofort gegen Barzahlung
angekauft.
Förstina-Sprudel, Rhönstraße 48, Eichenzell-Lütter, Telefon 06656 57-0

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?